HSG-FF Zwischenbilanz 2017

Zwischenbilanz Saison 2017 Halbzeit

H1 2017 2018
wA HSG FF 6
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Handball, C-Jugend, Landesliga: Der HSG-Nachwuchs geht mit einem aussichtsreichen zweiten Platz in die Weihnachtspause. Der ursprüngliche Dreikampf um die Tabellenspitze hat sich in den vergangenen Wochen zu einem Zweikampf mit der MTG Wangen entwickelt. Die MTG konnte die HSG im Hinspiel knapp schlagen, musste jedoch eine Niederlage gegen die HSG Langenau/Elchingen hinnehmen. Bereits am 13. Januar ist die handballfreie Zeit beendet, es geht zum Derby zur TG Biberach. Um weiterhin im Meisterschaftsrennen zu bleiben, darf sich der HSG-Nachwuchs keinen Fehler mehr erlauben.

gemischte D-Jugend, Bezirksliga: Nach der überraschenden, direkten Qualifikation für die Bezirksliga, schließt die junge Mannschaft ihre Hinrunde auf Rang sechs ab. In der Rückrunde muss sich die Mannschaft um HSG-Trainerteam Alex Stehle und Ralf Lunkwitz mit drei österreichischen Teams aus der Staffel Bodensee messen. Mit Hohenems, Hard II und Bregenz II steht der HSG-Nachwuchs vor weiteren schweren, dennoch lösbaren Aufgaben.

weibliche A-Jugend, Bezirksliga: Die A-Juniorinnen haben ihre Hinrunde ohne Punktverlust überstanden und dominieren die Bezirksliga. In sechs Spielen kassierte die Mannschaft, die diese Runde ohne Torhüterin antritt, im Schnitt nur 16 Treffer pro Spiel. Im Spitzenspiel gegen die JSG Ravensburg/Weingarten zeigten die HSG-Handballerinnen eine weitere starke Leistung, setzten ein deutliches Ausrufezeichen an die Konkurrenz. Mit den beiden Neuzugängen Julia Knobel und Rieke Schermer hat der dünne Kader an Breite gewonnen. Die Mannschaft hat die Chance, sich zum zweiten Mal in Folge als Bezirksligameister zu küren, doch bis dahin ist es noch ein langer Weg.

männliche B-Jugend, Bezirksklasse: Nachdem die Mannschaft an der Qualifikation zur Bezirksliga scheiterte, ist die Meisterschaft das Ziel. Die Mannschaft besteht hauptsächlich aus dem jüngeren Jahrgang. In der Hinrunde behielt die Mannschaft um HSG-Trainer Nils Gorzalka die weiße Weste, entschied auch die Spitzenduelle knapp für sich. Folgerichtig sind die B-Junioren verdienter Spitzenreiter der Bezirksklasse. In der Rückrunde will die Mannschaft in der Erfolgsspur bleiben.

weibliche C-Jugend, Bezirksklasse: Die C-Juniorinnen haben ihre Hinrunde auf einem starken vierten Platz beendet. Die Mannschaft ging mit einem dünnen Kader von lediglich acht Spielerinnen in die neue Saison, konnte sich aber regelmäßig auf die tatkräftige Unterstützung der weiblichen D-Jugend verlassen. In dieser Runde steht das Lernen an erster Stelle, ehe im nächsten Jahr die Bezirksliga in Angriff genommen werden soll. Trotz der nicht so guten Voraussetzungen schlägt sich die Mannschaft gut, überzeugte immer wieder durch Kampfgeist und Siegeswillen. Ziel ist es, die Runde im oberen Tabellendrittel abzuschießen.

A-Jugend, Bezirksliga: Die A-Junioren gehen mit einer jungen Mannschaft ins Rennen. Fast alle Spieler gehören dem jüngeren Jahrgang an. In der Bezirksliga steht in dieser Saison das Lernen im Vordergrund. Dennoch konnten schon Erfolge erzielt werden. Im Derby gegen Ailingen gab es einen knappen Sieg (34:33). Auch gegen das Spitzenteam JSG Bodensee zeigte die Mannschaft eine starke Leistung, unterlag schlussendlich knapp (31:32). In der Rückrunde sollen weitere Punkte auf das Konto des HSG-Nachwuchs wandern.

weibliche D-Jugend, Kreisliga: Die D-Juniorinnen treten mit einer neuformierten Mannschaft an. Es stehen die Spieleinsätze und Entwicklung der einzelnen Spielerinnen im Vordergrund. Die Handballerinnen des älteren Jahrgangs sammeln darüber hinaus bereits Erfahrung in der C-Jugend, in der sie bereits fester Bestandteil der Mannschaft geworden sind. In einem großen Teilnehmerfeld steht die Mannschaft im guten Mittelfeld. In der Rückrunde sollen die knapp verlorenen Spiele gewonnen werden und die Saison im oberen Tabellendrittel abgeschlossen werden.

Damen 1, Bezirksliga: Die erste Damenmannschaft ist seit Rundenbeginn von Verletzungssorgen geplagt. Fast der gesamte Rückraum ist für die Hinrunde ausgefallen. Unterstützt wurde die Mannschaft immer wieder von den A-Juniorinnen, die ihre Sache sehr gut machen und an den Erfolgen maßgeblichen Anteil haben. So steht die Mannschaft in einer extrem ausgeglichenen Liga auf dem fünften Platz, in Schlagdistanz zu den Top drei. In der Rückrunde kehren voraussichtlich die verletzten Annika Rist, Ina Diemer und Ann-Katrin Müller wieder zurück ins Team. Außerdem meldet sich Annika Nothelfer nach einem Auslandssemester zurück im Häfler Trikot. In der Rückrunde will die Mannschaft nochmal angreifen und im oberen Teil der Tabelle landen.

Herren 1 Landesliga:
Die Handballer der HSG konnten sich nicht mit einem Sieg in die Weihnachtspause verabschieden.
Im Auswärtsspiel zeigte die Mannschaft um HSG-Trainer Stephan Kummer eine durchwachsene Leistung, unterlag schlussendlich verdient und rutscht somit wieder in den Abstiegskampf rein.
Die Landesliga geht nun in eine wohlverdiente Weihnachtspause, ehe am 6. Januar das traditionelle Drei-Königs-Turnier stattfindet.
Am 13.1. Wird die Rückrunde mit dem Auswärtsspiel in Steinheim eingeläutet

Schreibe einen Kommentar

Nach oben