HSG Friedrichshafen-Fischbach - JSG Ravensburg/Weingarten

Bezirksliga weibliche A-Jugend
HSG Friedrichshafen-Fischbach <->  JSG Ravensburg/Weingarten
(26:24)
wJA 1

Die weibliche A-Jugend der HSG Friedrichshafen-Fischbach hat für einen echten Paukenschlag gesorgt. Denn die Mannschaft von Coach Sven Heina brachte dem bisher ungeschlagenen Spitzenreiter die erste Niederlage bei. Dabei musste Friedrichshafen-Fischbach gegen die Gäste aus Ravensburg-Weingarten ohne gelernte Torhüterin auflaufen. Kurzerhand sprang Außenspielerin Celina Hörmann im Wechsel mit Yasmin Barbouchi in die Bresche – beide meisterten ihre Aufgabe bravourös.

Dennoch musste sich die Häfler Spielgemeinschaft, in deren Trikot Judith Hauber ein erfolgreiches Debüt gelang, gegen den Favoriten mächtig strecken. Nachdem es zur Halbzeit 12:12-Unentschieden stand, zogen die Gastgeberinnen nach dem Seitenwechsel das Tempo an.

Und das auch, weil sich die JSG einige Zeitstrafen leistete, die vom Gegner – sehr zur Freude der Fans in der Häfler Bodenseesporthalle – zu leichten Toren ausgenutzt wurden. Neben Torgarantin Louisa Kunz wussten hierbei insbesondere auch Yasmin Barbouchi und Jessica Heina zu überzeugen.

Folgerichtig brachten die HSG-Mädels den Vorsprung über die Zeit und ließen ihrem Motto: “Es gibt nur ein Gas – Vollgas!” somit eindrucksvoll Taten folgen.

HSG FF: Hörmann (Tor, 2/1), Kunz (10/1), Barbouchi (Tor, 7/2), Jessica Heina (3), Amann (2), Isabel Heina (1), Hauber (1), Siefert, Berlinger, Kühl.

 

Schreibe einen Kommentar

Nach oben