HSG Friedrichshafen-Fischbach - HC Hohenems

Bezirksliga weibliche A-Jugend
HSG Friedrichshafen-Fischbach <-> 
HC Hohenems 40:25
wJA 1

Die A-Juniorinnen der HSG Friedrichshafen-Fischbach sind wieder zurück in der Erfolgsspur. Nach einem eindrucksvollen Auftritt beendet die Mannschaft die Hinrunde mit einem deutlichen Sieg. Von der ersten Minute an legten die Häflerinnen ein hohes Tempo vor und gingen mit 4:0 in Führung (7. Minute). Hohenems biss sich an der starken HSG-Defensive die Zähne aus, während die Häflerinnen über Tempogegenstöße zu einfachen Treffern kamen.

Tor um Tor wurde der Vorsprung ausgebaut (12:4; 21.). Bis zur Halbzeit stellten sich die Vorarlbergerinnen etwas besser auf die Gastgeberinnen ein und schlossen die Angriffe vermehrt erfolgreich ab. Trotzdem ging die HSG FF mit einem beruhigenden Vorsprung in die Pause.

Im zweiten Durchgang sahen die Zuschauer das gleiche Bild. Der HSG-Nachwuchs überzeugte durch eine kompakte Abwehr und schnelles Tempospiel, während sich die Gäste zunehmend schwer taten. Louisa Kunz traf zur ersten Zwölf-Tore-Führung (32:20; 50.).

Auch in der Schlussphase drückte die HSG dem Spiel ihren Stempel auf. Nach sechzig Minuten stand der jungen Mannschaft ein verdienter Heimsieg zu Buche. Aufgrund von mehreren verletzungsbedingten Ausfällen musste die Mannschaft häufig dezimiert antreten und schließt die Hinrunde auf dem vierten Rang ab.

HSG FF: G. Tasdemir, C. Siefert (1), A. Berlinger (1), Y. Barbouchi (2), I. Heina (3), C. Hörmann (8/4), L. Kunz (10/1), N. Amann (3), J. Heina (12), P. Röhner.

 

Schreibe einen Kommentar

Nach oben