HSG Friedrichshafen-Fischbach - TSG Leutkirch

HSG Friedrichshafen-Fischbach wC <->  TSG Leutkirch 29:20
wC HSG FF 3
Nach einer unglücklichen Niederlage gegen Lindau feierte die weibliche C-Jugend einen weiteren Heimsieg.
Gegen den Tabellenvorletzten wurde der dünne Kader durch D-Juniorin Amelie Schacht unterstützt.

Die junge Mannschaft fand sich schnell mit dem neuen Abwehrsystem zurecht, eroberte Bälle, die im Tempogegenstoß zu einfachen Toren führten. Auch Xenia Reis im Tor zeigte sehenswerte Paraden und trug maßgeblich zum Lauf ihrer Mannschaft bei. Nach neun Minuten führte die HSG mit 7:2. Immer wieder sperrte Kreisläuferin Melina Peter ihren Rückraumspielerinnen den Weg frei, was vor allem Nike Meichle zu nutzen wusste. Dennoch zeigten die HSG-Mädchen immer wieder Schwächen im Abschluss, so dass die HSG bis zur Halbzeit nur einen vier Tore Vorsprung erspielt hatte.

Im zweiten Durchgng machte es der HSG-Nachwuchs deutlich besser. Aus einer stabilen Abwehr heraus fingen die Gastgeberinnen den Ball ab und nutzen dies für einfache Tore. Binnen weniger Minuten war der Vorsprung auf acht Treffer ausgebaut (20:12; 33.). Fünf Minuten vor Spielende betrug der Vorsprung zehn Treffer. Auf Grund der wenigen Wechselmöglichkeiten mussten die HSG-Mädels dem hohen Tempo langsam Tribut zollen und ließen noch wenige Gegentreffer zu.

Im Gesamten war es ein ordentlicher Auftritt der jungen Mannschaft, die mal wieder 50 Minuten über Teamgeist und Zusammenhalt überzeugt hat.

HSG: Xenia Reis (Tor); Nike Meichle (15), Hannah Siefert (5), Natalie Heina (6), Nisa Erbas, Miriam Tappe, Amelie Schacht (1/1), Carla Siefert, Melina Peter (2)

Schreibe einen Kommentar

Nach oben