TV Altenstadt - HSG Friedrichshafen-Fischbach

Landesliga Herren 1
TV Altenstadt <-> 
HSG Friedrichshafen-Fischbach 22:20
H1 2017 2018
Die erste Mannschaft hat mögliche Punkte in Altenstadt liegen lassen.
Trotz Halbzeitführung unterlag sie schlussendlich knapp.

Überschattet wurde das Spiel durch die Verletzungen von Torhüter David Pietsch und Jacob Schicketanz.
Die Mannschaften starteten ausgeglichen in die Partie. Wurde ein Tor erzielt, wusste der Gegner dies stets zu beantworten.
Denis Turnadzic brachte seine HSG erstmals in Führung (6:5; 12. Minute). Ab diesem Zeitpunkt präsentierte sich die HSG einen Hauch besser als die Gastgeber, gingen vor allem in der Abwehr engagiert zu Werke.
Lohn der Arbeit war eine knappe Halbzeitführung.
Nach dem Seitenwechsel erwischten die Gäste vom Bodensee den deutlich besseren Start.
Die Abwehr arbeitete aggressiv, im Angriff wurden Chancen herausgespielt, die die HSG-Spieler zu nutzen wussten.
Binnen weniger Minuten setzten sich die Friedrichshafener ab (18:13; 38.).
Doch dann riss der Faden im Häfler Angriffspiel. "Zu wenig Druck und zu wenig Torgefahr", beschreibt der HSG-Coach Stephan Kummer diese Phase.
Zwar ackerte die Abwehr, machte den Gastgebern das Leben schwer, doch der Ball wollte nicht im gegnerischen Gehäuse untergebracht werden.
Eine Würfe scheiterten am TV-Keeper, andere gingen am Tor vorbei.
Trotz Unterzahl holte Altenstadt auf, verkürzte den Rückstand, ehe sie, zur Freude des Publikums, die Führung erzielten (19:18; 54.).
Nach einer Auszeit erlöste Tim Nothelfer seine Mannschaft mit seinem Tor. Altenstadt wollte sich jedoch für seine Aufholjagd belohnen, ging wenige Sekunden später erneut in Führung.
Martin Westerholt hielt 30 Sekunden vor Schluss die Hoffnung der Friedrichshafener am Leben (20:21).
Angefeuert durch das lautstarke Publikum ließ Altenstadt keinen Fehler mehr zu, sorgte mit der Schlusssirene für den Endstand.
Nach dieser bitteren Niederlage gilt es, sich am kommenden Wochenende für die gute Leistung zu belohnen. Da steht das Heimspiel gegen HT Uhingen-Holzhausen auf dem Plan.

HSG: Göser, Pietsch (Tor); Kotnik (5), Nothelfer (4), Turnadzic (3/1), Dohrn (3), Pentzlin (2), Weisterholt (1), Witzemann (1), Weisner (1), Schicketanz.

Schreibe einen Kommentar

Nach oben