BW Feldkirch - HSG-FF

Landesliga Herren 1
BW Feldkirch <-> HSG Friedrichshafen-Fischbach

H1 2017 2018
Nach dem knappen Pokal-Aus am Tag der deutschen Einheit, gegen die MTG Wangen (29:31), kann sich der Landesligist auf den Ligabetrieb konzentrieren.

Wir haben gegen Wangen ein guten Spiel gemacht. Mit einer besseren Chancenverwertung wäre durchaus eine Überraschung drin gewesen", fasst HSG-Trainer Stephan Kummer zusammen. "Wir haben gute Lösungen gefunden, vor allem in den letzten Minuten konnten wir uns über den Kreis unsere Chancen erarbeiten"

 Am kommenden Samstag treten die HSG-Männer im Nachbarland an. Neben Silas Witzemann wird auch Rückraumshooter Klemen Kotnik wieder zur Verfügung stehen.

Nach zwei Niederlagen und einem Sieg steht die HSG im Mittelfeld der Tabelle, während der BW Feldkirch erst einen Zähler auf dem Konto hat. Bereits in der vergangenen Saison lieferten sich die Teams enge Duelle. Das letzte entschieden die Friedrichshafener knapp für sich, legten den Grundstein für den Klassenerhalt. Feldkirch ist für seine schnelle erste und zweite Welle bekannt. Darüber hinaus sind die Spieler sehr zweikampfstark ausgebildet. Feldkirch schloss die vergangene Saison auf dem siebten Platz ab. "Feldkirch ist durchaus schlagbar. Wir haben gut trainiert und werden wie immer alles geben."

Die HSG zeichnete sich in den ersten Spielen vor allem durch Kampfbereitschaft und Teamgeist aus. Auch die Abwehr stand sehr stabil, sorgte für einige Ballgewinne. Es gilt, über sechzig Minuten eine konstante Leistung abzurufen und mit zwei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten zu können.

Schreibe einen Kommentar

Nach oben