Diese Seite drucken

TSV Bad Saulgau II - HSG Friedrichshafen-Fischbach

Herren Bezirksliga
TSV Bad Saulgau  <->  HSG Friedrichshafen-Fischbach (19:22)

Team Bild Maenner 2018.2019

Die Bezirksliga-Handballer der HSG Friedrichshafen-Fischbach haben dem TSV 1848 Bad Saulgau II die erste Heimniederlage der laufenden Hallenrunde beigebracht.

Dabei waren es zunächst die Hausherren im Saulgauer Kronried, die den brisanten Vergleich beinahe nach Belieben dominierten. Insbesondere die bärenstarke Abwehr stellte den Spitzenreiter vom See vor arge Probleme.

Dies sollte nach dem Seitenwechsel anders werden, weil die HSG FF – trotz der umstrittenen Hinausstellung gegen Stefan Dohrn – im Angriff mehr Durchschlagskraft entwickelte und konsequenter in die Lücken stieß.

Auf der Gegenseite hatte nun die “Zweite” von Bad Saulgau so ihre Schwierigkeiten mit der Häfler Defensive um den glänzend aufgelegten David Pietsch, der – zusammen mit seinen Vorderleuten – gerade einmal noch fünf Gegentore kassierte.

Am Ende hatte sich die HSG FF I beim ehemaligen Tabellenführer verdient durchgesetzt und verteidigte Tabellenrang eins. Dafür zog der Verlierer einen Tag später souverän ins “Final-Four”-Turnier des Bezirkspokals ein.

HSG FF I: Göser, Pietsch (Tor); Turnadzic (6), Kotnik (5), Schmidt (3/3), Witzemann (2), Pentzlin (2), Schicketanz (1), Dohrn (1), Westerholt (1), Merkel (1), Krost, Nothelfer.

Schreibe einen Kommentar