TG Biberach II - HSG Friedrichshafen-Fischbach

Herren Bezirksliga
TG Biberach II  <->  HSG Friedrichshafen-Fischbach (27:20)

Team Bild Maenner 2018.2019

Auch aufgrund mangelnder personeller Alternativen und den verletzungsbedingten Ausfällen einiger Spieler während der Partie, haben die Herren I der HSG Friedrichshafen-Fischbach dem Spitzenreiter kein Bein stellen können. Dabei machten die Gäste vom Bodensee ihre Sache an der Riß zunächst recht ordentlich und lagen mit 7:4 vorne. Mit zunehmender Spieldauer stabilisierten die Hausherren die Deckung und gewannen an Effektivität im Angriff, sodass beim 12:12-Zwischenstand zur Pause sie Seiten gewechselt wurden.

Nachdem Martin Westerholt nach einer zu harten Abwehraktion vom Spiel ausgeschlossen, Tim Nothelfer ins Krankenhaus musste und Denis Turnadzic sowie Klemen Kotnik unter Schmerzen alles versuchten, jedoch nicht mehr im Vollbesitz ihrer Kräfte waren, wendete die TG-Reserve das Blatt und gewann verdient.

„Ich bin davon überzeugt, dass wir dieses Spiel gewinnen können, wenn wir breiter aufgestellt gewesen wären“, sagte Rolf Nothelfer, der bereits im Vorfeld auf Abwehrchef Fabian Pentzlin und Rückraumshooter Stefan Dohrn verzichten musste. Dafür glückte Jacob Schicketanz nach einjähriger Verletzungspause ein ordentliches Comeback.

HSG FF I: Göser (1), Pietsch (Tor); Kotnik (4), Nothelfer (4), Krost (4/4), Westerholt (3), Schmidt (2), Schicketanz (1), Turnadzic (1), Lunkwitz, Hörmann.

Schreibe einen Kommentar

Nach oben